26.07.2012

Geschichten, Reisen, Sprachen – das Handeln von Büchern

Belletristik (Bildquelle: Norman Rönz / pixelio.de)

Belletristik (Bildquelle: Norman Rönz / pixelio.de)

Hey Leute,

schön, dass ihr euch diesen Bericht anschaut. Ich bin Nicole, 15 Jahre alt und gehe auf die Dr. Hugo Rosenthal Oberschule in Hohen Neuendorf. Meine Klasse macht gerade dieses Projekt PraxisTrio mit einer Betriebe-Rallye. Ihr fragt, was das ist? Ich erkläre es euch. PraxisTrio ist ein Projekt, das in der Schule gemacht wird, um etwas über Berufe aus drei Berufsfeldern zu erfahren.

Ich gehöre zum Team D-L-N. Die Mitglieder sind Diana, Linda und ich. Jedes Team kann sich aus den Berufsfeldern Handwerk/Technik, Sozialdienstleistung und Büro/Dienstleitungen drei Berufe auswählen. Mein Team hatte die Berufe ElektronikerIn, PhysiotherapeutenIn und BuchhändlerIn genommen. Ich entschied mich für den Beruf der Buchhändlerin und führte mein Interview in der Buchhandlung Internationales Buch OHG in Potsdam durch.

Der Geschäftsführer Herr Stefan Bellin nahm uns um 13:30 Uhr freundlich in Empfang und beantwortete bereitwillig unsere Fragen. Dabei erfuhren wir, dass BuchhändlerIn ein anerkannter Ausbildungsberuf mit dualer Berufsausbildung ist, geregelt nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG), in dem die Lernorte Betriebe und Berufsschule sind.

Für diesen Beruf sollte man freundlich sein, mit vielen Menschen umgehen und diese auch beraten können. BuchhändlerInnen arbeiten hauptsächlich im Bucheinzelhandel, in Buch- und Zeitschriftenverlagen und im Zwischenhandel. Das sind einige Arbeitsplätze für eine Buchhändlerin im Alltag. Die Ausbildung geht über drei Jahre, und in jedem Jahr verdient man ein bisschen anders. Im 1. Ausbildungsjahr 527 bis 719 Euro, im 2. Ausbildungsjahr 582 bis 792 Euro und im 3. Ausbildungsjahr 621 bis 870 Euro pro Monat.

Leseratte (Bildquelle: Rolf Handke / pixelio.de)

Leseratte (Bildquelle: Rolf Handke / pixelio.de)

Rechtlich ist für diesen Beruf keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. In der Praxis stellen Betriebe aber überwiegend Auszubildende mit Hochschulreife ein. Die Aufgaben einer Buchhändlerin bestehen darin, Kunden zu beraten, Bücher zu bestellen und auch Bücher zu verkaufen. Es kommt dabei auf Fähigkeiten in der Kommunikation, auf Kundenserviceorientierung und auf Kenntnisse in Deutsch, Wirtschaft und Mathematik an.

Die Buchhandlung Internationales Buch OHG besteht schon seit DDR-Zeiten, also seit über 50 Jahren. Seit 20 Jahren ist sie ein Familienbetrieb. Man arbeitet in der Regel 10 Stunden am Tag. Als mein Team in dem Buchladen in Potsdam war, gab es ja natürlich wie in jedem Buchladen viele Bücher, z.B. über die Geschichte Preußens und deren berühmte Herrscher, aber auch etwas für die Schule, für alle Fächer. Auch wenn man eine Fremdsprache spricht, findet man etwas, z.B. ein Geschichtenbuch in Englisch. Außerdem waren dort noch Wörterbücher, Reisebücher und auch Romane mit einer Kinderecke.

Ich danke euch, dass ihr diesen Text gelesen habt. Hiermit verabschiede ich mich von euch treuen LeserInnen!

Nicole

Die Kommentare sind geschlossen.

Kategorien